Öffnungszeiten 2018 / 2019

     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
 
 

06.11.2018 - 12.04.2019

Dienstag - Sonntag

10:00 - 12:00 Uhr

13:30 - 16:00 Uhr

13. 04.2019 - 03. 11.2019

Dienstag - Sonntag

10:00 - 16:30 Uhr

ab 5.11.2019

 

Dienstag - Sonntag

10:00 - 12:00 Uhr

13:30 - 16:00 Uhr

An Feiertagen ist das Museum geöffnet (auch wenn diese auf einen Montag fallen)

Ausnahmen hiervon: Neujahr, Rosenmontag, Faschingsdienstag, Karfreitag, Heilig Abend, 1. u. 2. Weihnachtsfeiertag

An Silvester ist von 10:00 - 12:00 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise

Erwachsene 4,50 €
Familienkarte 9,50 €
Erw.-Gruppen (ab 20 Personen.) 3,00 €
Senioren 3,00 €
Studenten 2,50 €
Schüler 1,50 €
Behinderte, sonstige Ermäßigte 2,50 €
Schulklassen, je Schüler 1,00 €
Schulklassen mit Führung bezahlen
nur die Führungsgebühr
 
Führungsgebür normal 40 €
Sonderführung (Wochenende, ...) 45 €
 
Führungen:
Auf Anfrage abgestimmte Führungen in deutscher und englischer Sprache (bis zu 30 Personen, ab dem Grundschulalter). Dauer: ca. 1,5 h.

Geländexkursionen:
Auf Anfrage und nach Möglichkeit Führungen zur Geologie des Rieskraters.

Adresse

RiesKraterMuseum Nördlingen
Eugene-Shoemaker-Platz 1
86720 Nördlingen
Tel.: (09081) 84710
Fax: (09081) 84720
E-Mail: rieskratermuseum [at] noerdlingen.de

Anreise mit dem PKW

Nächste kostenfreie Parkmöglichkeit für PKWs und Busse: Parkplatz "Am Schlössle" (ehem. Kaiserwiese).

Von dort Fußweg zum Museum (ca. 10 min): durch das Baldinger Tor, an der ersten Kreuzung links, nach ca. 50 m wieder links, am Stadtmuseum vorbei nach rechts. Das Museum befindet sich im sog. Holzhof-Stadel.

Anreise mit der Bahn
Nördlingen liegt an der Kursbuchstrecke 995 der Deutschen Bahn AG und ist von München (über Augsburg), Stuttgart und Nürnberg in weniger als zwei Stunden Fahrtzeit (meist mit Umsteigen) zu erreichen. Vom Bahnhof aus gelangt man zu Fuß in 15 Minuten durch die historische Altstadt zum Museum.

Aktuelles

Donnerstag, 27.11. - 19:00 Uhr im RKM:   Vortrag (Freundeskreis + RKM)

Prof. Dr. Harald Hiesinger     (Planetologie, Univ. Münster)

"Mondmissionen – Historie, Gegenwart und Zukunft"

hh0918 sH. Hiesinger (re) mit Astronaut T. Reiter            (RKM 09/18)

Der Planetengeologe Prof. Dr. Harald Hiesinger, „Deutschlands Mann im Mond“ (Deutsche Welle 16.01.13), kennt den Mond wie kaum ein anderer. Neben seiner Lehrtätigkeit an der Universität Münster ist er wissenschaftlicher Berater der ESA (European Space Agency) und wirkte u. a. bei der Lunar Reconaissance Orbiter Mission (LROC) der NASA mit, die hochauflösende Aufnahmen der gesamten Mondoberfläche lieferte. Im Rieskratermuseum gibt er einen Überblick über vergangene und in Planung befindliche Mondmissionen.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

ESA-Astronauten im Ries
In der Woche vom 2.-7. September hatten RiesKraterMuseum und ZERIN Astronauten und Fachleute der ESA (European Space Agency) und ihre Instruktoren zu Besuch.
Der Rieskrater war die erste Station im Rahmen des Trainingsprogrammes "PANGAEA 2018" in der Astronauten  geowissenschaftliche Grundlagen sowie Denk- und Arbeitsweisen von Geologen und Planetologen nähergebracht werden.
esa2
Mehr:

https://www.esa.int/Our_Activities/Human_Spaceflight/Caves/What_is_Pangaea

http://blogs.esa.int/caves/category/pangaea/

 

Aktuelle Sonderausstellung               (noch bis zum 10.03.2019)

sc18 quer

Strahlenkegel – Signaturen der Katastrophe

Weiterlesen...